Der Schulgarten ist angelegt

Die Schüler der ehemlaigen Klasse 7a waren fleißig. Wie versprochen legten sie unter Anleitung von Frau Bock bei den neuen NaWi-Räumen ein Blumenbeet für Bienen an. Für einen Tag im März hieß es: nicht rechnen, schreiben, lesen – sondern: ran an die Spaten und Grassoden stechen, Beete vorbereiten und Knicks ausbessern.

 

Dann wurde die Blumensaat (das Geld hatte die Klasse beim Tag der offenen Tür verdient) ausgebracht, und im Juni konnten wir schließlich im bunten Blumenmeer schwelgen. Und wie häufig arbeiteten auch bei diesem Projekt Groß und Klein Hand in Hand.Natürlich waren die Erstklässler wieder beteiligt.

 

Auf einem Ausflug zur AWR-Erle stellten sie Seed-Bombs her, die im Beet ihren Platz fanden. Ebenso gesellten sich Sonnenblumen, in der Grundschule in Eierkartons ausgesät, dazu. Die neue Blumenwiese erfreut nun nicht nur Schüler und Lehrer, sondern vor allem die Bienen; das war ja das Ziel der Klasse 7a.

 

Es geht aber noch weiter und Ihre Hilfe ist erwünscht! Wenn Sie im Herbst feststellen, dass ihre Beete zu klein geworden sind – wir freuen uns über jeden kleinen Ableger, der mit Blüten im nächsten Sommer unser Beet verschönert. Bitte bringen Sie die Pflanzen ins Sekretariat der Schule (auch in Westerrönfeld) – sie werden den Weg zu uns und ins Beet finden.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung und Ihr Interesse.